© Prof. Dr. Gudrun Faller
Prof. Dr. Gudrun Faller Kommunikation und Interventionen für Gesundheit

Beratung versteht sich als Überbegriff, dem sich Supervision und Coaching zuordnen lassen. Beratung kann sich

sowohl auf Personen als auch auf Gruppen und Organisationen beziehen. Systemische Beratung betrachtet

Probleme nicht als Eigenschaften von Individuen, sondern als Elemente des sozialen Systems, in das eine Person

eingebettet ist. Die Systemische Beratung berücksichtigt deshalb alle Beteiligten dieses Systems – ob sie

anwesend sind oder nicht. Dadurch erweitert sich die Perspektive – neue Lösungsmöglichkeiten lassen sich

entwickeln.

Coaching ist eine Beratungsform, die sich speziell auf die Erarbeitung praktikabler Lösungen für individuelle

berufliche Fragestellungen und Probleme ausrichtet. Supervision richtet sich an Einzelpersonen, Teams und

Gruppen. Das Ziel des Systemischen Coachings ist es, die ratsuchenden Menschen zu einem Perspektivwechsel

einzuladen und sie anzuregen, gewohnte Denkweisen zu verlassen. Auf diese Weise entstehen neue, kreative

Lösungen.

Mögliche Beratungsziele und Themen für Einzelcoaching (Beispiele)

Wie kann ich mehr Wohlbefinden und Zufriedenheit bei meiner Arbeit finden?

Wo liegen meine beruflichen und persönlichen Stärken und Kompetenzen?

Soll ich mich beruflich neu orientieren?

Was kann ich dazu beitragen, eine bessere Life-Balance gewinnen?

Wie kann ich meine Rolle und mein Auftreten im Team verändern?

Mögliche Beratungsziele und Themen für ein Führungskräftecoaching (Beispiele)

Was kann ich als Führungskraft tun, um den Krankenstand in meinem Team zu verringern?

Wie kann ich mein Team neu motivieren?

Wie will und kann ich meine Führungsrolle ausfüllen?

Welche Möglichkeiten habe ich, Konfliktpotenziale in meinem Bereich konstruktiv zu nutzen?

Bei uns stehen Restrukturierungen an: Was kann ich tun, um Ängste und Widerstände meiner

Mitarbeitenden zu verringern?

Supervision ist eine Form der Beratung für Einzelpersonen, Gruppen und Organisationen, die ihr berufliches

oder ehrenamtliches Handeln reflektieren und verbessern möchten. Der Begriff hat sich zunächst in

psychosozialen Berufen entwickelt, wird heute aber breiter verwendet. Inhalte der Supervision sind

beispielsweise die Auseinandersetzung mit der praktischen Arbeit, die Rollen- und Beziehungsdynamiken

zwischen Mitarbeitern und Klienten, die Zusammenarbeit im Team oder der Organisation.

Mögliche Beratungsziele und Themen systemischer Teamberatung und –supervision (Beispiele)

Wie können wir unsere Zusammenarbeit verbessern?

Auf welche Weise lässt sich unsere Kommunikation effektiver gestalten?

Wie können wir mit Meinungsverschiedenheiten konstruktiver umgehen?

Was können wir verändern, um die Verbindlichkeit unserer Vereinbarungen zu erhöhen?

Welche Ressourcen können wir uns gegenseitig bieten, um Belastungen aus der Arbeit besser

abzufedern?

Infos zu Systemischer Beratung, Supervision und Coaching

Beratung * Coaching * Supervion

•	Mein Profil •	Infos zu Systemischer Beratung, Supervision und Coaching •	Organisatorisches und Kontakt
© Prof. Dr. Gudrun Faller
Prof. Dr. Gudrun Faller Kommunikation und Interventionen für Gesundheit

Beratung * Coaching * Supervion

•	Mein Profil •	Infos zu Systemischer Beratung,       Supervision und Coaching •     Organisatorisches und Kontakt Infos zu Systemischer Beratung,Supervision und Coaching

Beratung versteht sich als Überbegriff, dem sich Supervision und

Coaching zuordnen lassen. Beratung kann sich sowohl auf Personen als

auch auf Gruppen und Organisationen beziehen. Systemische Beratung

betrachtet Probleme nicht als Eigenschaften von Individuen, sondern als

Elemente des sozialen Systems, in das eine Person eingebettet ist. Die

Systemische Beratung berücksichtigt deshalb alle Beteiligten dieses

Systems – ob sie anwesend sind oder nicht. Dadurch erweitert sich die

Perspektive – neue Lösungsmöglichkeiten lassen sich entwickeln.

Coaching ist eine Beratungsform, die sich speziell auf die Erarbeitung

praktikabler Lösungen für individuelle berufliche Fragestellungen und

Probleme ausrichtet. Supervision richtet sich an Einzelpersonen, Teams

und Gruppen. Das Ziel des Systemischen Coachings ist es, die

ratsuchenden Menschen zu einem Perspektivwechsel einzuladen und

sie anzuregen, gewohnte Denkweisen zu verlassen. Auf diese Weise

entstehen neue, kreative Lösungen.

Mögliche Beratungsziele und Themen für Einzelcoaching

(Beispiele)

Wie kann ich mehr Wohlbefinden und Zufriedenheit bei meiner

Arbeit finden?

Wo liegen meine beruflichen und persönlichen Stärken und

Kompetenzen?

Soll ich mich beruflich neu orientieren?

Was kann ich dazu beitragen, eine bessere Life-Balance gewinnen?

Wie kann ich meine Rolle und mein Auftreten im Team verändern?

Mögliche Beratungsziele und Themen für ein

Führungskräftecoaching (Beispiele)

Was kann ich als Führungskraft tun, um den Krankenstand in

meinem Team zu verringern?

Wie kann ich mein Team neu motivieren?

Wie will und kann ich meine Führungsrolle ausfüllen?

Welche Möglichkeiten habe ich, Konfliktpotenziale in meinem

Bereich konstruktiv zu nutzen?

Bei uns stehen Restrukturierungen an: Was kann ich tun, um

Ängste und Widerstände meiner

Mitarbeitenden zu verringern?

Supervision ist eine Form der Beratung für Einzelpersonen, Gruppen

und Organisationen, die ihr berufliches oder ehrenamtliches Handeln

reflektieren und verbessern möchten. Der Begriff hat sich zunächst in

psychosozialen Berufen entwickelt, wird heute aber breiter verwendet.

Inhalte der Supervision sind beispielsweise die Auseinandersetzung mit

der praktischen Arbeit, die Rollen- und Beziehungsdynamiken zwischen

Mitarbeitern und Klienten, die Zusammenarbeit im Team oder der

Organisation.

Mögliche Beratungsziele und Themen systemischer

Teamberatung und –supervision (Beispiele)

Wie können wir unsere Zusammenarbeit verbessern?

Auf welche Weise lässt sich unsere Kommunikation effektiver

gestalten?

Wie können wir mit Meinungsverschiedenheiten konstruktiver

umgehen?

Was können wir verändern, um die Verbindlichkeit unserer

Vereinbarungen zu erhöhen?

Welche Ressourcen können wir uns gegenseitig bieten, um

Belastungen aus der Arbeit besser

abzufedern?