Im Gegensatz zur Krankenversorgung in Praxen und Kliniken, die erst dann aktiv wird, wenn ein Mensch bereits krank ist, setzt Public Health früher an und versucht, die Bevölkerung gesund zuerhalten. Zudem konzentriert sich Public Health auf diejenigen Bereiche der Prävention und Gesundheits förderung, die auf der gesellschaftlichen – der öffentlichen – Ebene gestaltet werden können. Diese Prinzipien sind auch für Unternehmen relevant, dasie sich auf den modernen Arbeits- und Gesundheitsschutz und die betriebliche Gesundheitsförderung übertragen lassen.

Mehr dazu lesen Sie in: Dragano, N., Faller, G., Kuhn, J., Latza, U. (2019). Die Gesundheit der Beschäftigten immer im Blick behalten: Public Health in der Arbeitswelt. Personalführung (7/8), 18-24.