Vorträge und Veranstaltungen (Auswahl)

2019

Welchen Beitrag kann die betriebliche Gesundheitsförderung zum betrieblichen Arbeitsschutz leisten?“ Vortrag im Rahmen der Tagung „Betrieblicher Wandel und Arbeitsschutz: Sicherheit und Gesundheitsschutz mitgestalten“. 19.09.2019 Wuppertal. VDSI, Universität Wuppertal, ASER, DGPH.

Arbeitsbedingungen und Arbeitsbelastungen im Bereich der prekären Arbei. Vortrag im Rahmen der Fachtagung „Prekär und gesund arbeiten?! 17.09.2019. Fulda. ESST, Hochschule Fulda, Arbeitswelt Hessen.

Psychosoziale Gesundheit stärken – in Kleinst- und Klein-Mittelbetrieben im aktuellen Wandel der Arbeitswelt. Vortrag im Rahmen der Jahrestagung des Paktes für Prävention Hamburg. 12.09.2019. Hamburg. Hamburgische Arbeitsgemeinschaft für Gesundheitsförderung e.V.

Soziale Folgen von Flexibilisierung und Digitalisierung bei der Arbeit – gesundheitswissenschaftliche Erkenntnisse und rechtliche Anforderungen. Vortrag im Rahmen von Armut und Gesundheit. Faller G., Pieper R. 14.03.2019. Berlin. Gesundheit Berlin-Brandenburg, DGPH.

Das Präventionsgesetz und seine Mittlerfunktion. Impulsreferat im Rahmen des Zukunftsforums Public Health. 24.01.2019. Berlin. Robert Koch Institut.

2018

Menschengerechte Gestaltung von Arbeitssystemen im Kontext von Flexibilisierung und Digitalisierung . Vortrag im Rahmen der 34. Münchner Gefahrstofftage. Faller G., Pieper R. 29.11.2018. München. Münchner Gefahrstoff- und Sicherheits-Tage.

Menschengerechte Gestaltung von Arbeitssystemen im Kontext von Flexibilisierung. Vortrag im Rahmen der 1. Community Health Conference. Faller G., Pieper R. 23.11.2018. Bochum.Hochschule für Gesundheit.

Gesund bleiben trotz Belastungen und Risiken im Berufsalltag. Workshop im Rahmen des Projekts ‚Nachhaltig gesund in Gesundheitseinrichtungen‘. 02.-03.11.2018. Osnabrück. Universität Osnabrück.

Selbstverantwortliches Studieren mit E-Portfolio. Workshop im Rahmen der Tagung Digitales Lernen und Lehren. Faller G., Mikhof A., Lukec I., Klinsiek I. 27.09.2018. Berlin. Hochschulen für Gesundheit (HoGe).

Gesundheit, Sicherheit und Teilhabe in der Arbeitswelt – Informationen und Zugang zu Leistungen. Workshopmoderation im Rahmen des Präventionsforums 2017. 24.09.2018. Dresden. Bundesvereinigung Prävention und Gesundheitsförderung.

Damit Vielfalt viel bringt – Handlungsbedarf und Chancen. Teilnahme an der Podiumsdiskussion im Rahmen der Jahrestagung des LIA NRW. 13.09.2018. Bochum. Landesinstitut für Arbeitsgestaltung des Landes NRW.

Menschengerechte Gestaltung von Arbeitssystemen im Kontext von Flexibilisierung. Vortrag im Rahmen des 20. Kongresses Psychologie der Arbeitssicherheit und Gesundheit. Faller G., Pieper R. 10.09.2018. Salzburg. Allgemeine Unfallversicherungsanstalt Österreich.

Betriebliches Gesundheitsmanagement in Theorie und Praxis: Chancen und Grenzen des Einsatzes im Gesundheitswesen. Vortrag im Rahmen der Fachtagung des LIA zum Thema Betriebliches Gesundheitsmanagement in der gesundheitlichen und pflegerischen Versorgung. 14.06.2018. Bochum. Landeszentrum Gesundheit Nordrhein-Westfalen, Fachbereich Gesundheitswirtschaft.

Betriebliche Gesundheitsförderung – Herausforderungen und Ansätze. Vortrag und Diskussion im Rahmen des Arbeitsmedizinischen und Sicherheitstechnischen Seminars. 06.06.2018. Wuppertal. Universität Wuppertal.

Geschlechtsbedingte und soziale Ungleichheit im Brennpunkt von Prävention und Gesundheits-förderung: Wertabspaltung und Gesundheitsrisiken am Beispiel haushaltsnaher Dienstleistungen. Impulsreferat im Rahmen des Kongresses Armut und Gesundheit. 21.03.2018. Berlin. Armut und Gesundheit

Aktuelle BGM- und Arbeitsschutz-Kampagnen: Eine kritische Bestandsaufnahme. Impulsreferat im Rahmen des Jahrestreffens des Vereins Arbeit Gesundheit. 17.02.2018. Springe Verein Arbeit Gesundheit.

2017

E-Portfolio als Lehr- und Lerntool zur Förderung selbstverantwortlichen Studierens. Vortrag im Rahmen der Tagung „E-Learning in den Gesundheitswissenschaften“. 29.11.2017. Bochum. Hochschule für Gesundheit.

Betriebliche Prävention und Gesundheitsförderung in Kleinst- und Kleinunternehmen. Workshopmoderation im Rahmen des Präventionsforums 2017. 23.10.2017. Berlin. Bundesvereinigung Prävention und Gesundheitsförderung.

BGM – Was muss der Praktiker wissen? Vortrag beim Arbeitsschutzkongress. 13.09.2017. Bad Nauheim. WEKA Verlag.

Vier Ansätze zum Erhalt und zur Förderung der Gesundheit im Betrieb. Referat im Rahmen des Sicherheitstechnischen Kolloquiums des ASER e.V. 20.06.2017. Wuppertal. Institut ASER.

Gesund bleiben trotz Belastungen und Risiken im Berufsalltag. Workshop im Rahmen des Projekts ‚Nachhaltig gesund in Gesundheitseinrichtungen‘. 12.-13.05.2017. Osnabrück. Universität Osnabrück.

2016

Ziel „Gesund leben und arbeiten“ Zielgruppen: Erwerbstätige und ehrenamtlich tätige Personen. Impulsvortrag im Rahmen des Präventionsforums 2016. 13.09.2016. Berlin. Bundesvereinigung Prävention und Gesundheitsförderung.

Mehr Gesundheit in die Gesundheitsberufe: Aber wie? Teilnehmerin an der Podiumsdiskussion  im Rahmen der Ausstellung des Hauptstadtkongresses. 08.06.2016. Berlin. Gemeinschaftsstand „Wissen.Innovation.Region“.

Energie für Veränderung – die positiven Potenziale meiner Arbeit entdecken. Workshopmoderation im Rahmen des Fachkongresses Altenhilfe. 20.04.2016. Berlin. DRK.

Präventionsgesetz 2015 – neue Chancen für die Zusammenarbeit der Sozialversicherungsträger. Vortrag im Rahmen des Dresdner Gesprächs Gesundheit und Arbeit 2016. 14.03.2016. Dresden. Initiative Gesundheit & Arbeit (iga).

2015

Auswirkungen des Präventionsgesetzes 2015 auf die BGF. Vortrag im Rahmen der Jahrestagung des Vereins ‚Arbeit Gesundheit‘. 7.11.2015. Hamburg. Verein Arbeit Gesundheit.

Neue Chancen – verbesserte Bedingungen: BGF und das Präventionsgesetz 2015. Vortrag im Rahmen der Statuskonferenz der BVPG und der Basi im Rahmen der A+A. 28.10.2015. Düsseldorf. Bundesvereinigung Prävention und Gesundheitsförderung e.V.. Bundesarbeitsgemeinschaft für Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit.

Betriebliches (Gesundheits-) Management? Ein kritischer Blick auf einen gern genutzten Begriff und die damit verbundenen Entwicklungen. Vortrag im Rahmen des Kongresses ‚Armut und Gesundheit‘. 06.03.2015. Berlin. Deutsche Gesellschaft für Public Health (DGPH).

2014

Stand und Perspektiven der BGF in Deutschland. Vortrag im Rahmen der 50. Wissenschaftlichen Jahrestagung der DGSMP „Permanente Verfügbarkeit in der Arbeits- und Lebenswelt – Risiken und Chancen“. 26.09.2014. Erlangen. Deutsche Gesellschaft für Sozialmedizin und Prävention (DGSMP).

Qualitätsgerechtes BGM – Was braucht es dazu? Vortrag im Rahmen des 28. Freiburger Symposiums „Arbeitsmedizin im Gesundheitsdienst“. 17.09.2014. Freiburg i.Br. Freiburger Forschungsstelle Arbeits- und Sozialmedizin (ffas).

Gesundheitsfördernde Organisationsentwicklung – ein Beitrag zur Prävention von Muskel-Skelett-Belastungen. Vortrag im Rahmen des Kongresses „Arbeitsschutz Aktuell – Das Präventionsforum“. 28.08.2014. Frankfurt a.M. Fachvereinigung Arbeitssicherheit e.V. Wiesbaden.

Betriebliche Gesundheitsförderung und Gesundheitsmanagement – Konzeptuelle Klärung. Vortrag im Rahmen der Summerschool „Gesundheitsförderung und Gesundheitsmanagement in Einrichtungen des Gesundheitswesens“. 14.07.2014. Münster. Fachhochschule Münster.

Acht kritische Thesen zur BGF-Praxis der Krankenkassen. Vortrag im Rahmen der Selbstverwaltertagung der IG Metall. März 2014. Frankfurt a.M. IG Metall Vorstand.

Resilienz und Salutogenese. Vortrag im Rahmen des Jahrestreffens Arbeit und Gesundheit. 22. Februar 2014. Frankfurt a.M. Gesellschaft Arbeit und Ergonomie – online e.V.

Anerkennung auf Augenhöhe: Forscher entdecken die Wertschätzung. Radiofeature von Iska Schregelmann. 30. Januar 2014. Bayern 2.

2013

Mit Gesundheit punkten: Was Unternehmen für den eigenen gesunden Betrieb tun können. Inputvortrag im Rahmen des Regionalforums „Zukunft sichern, Arbeit gestalten“28. November 2013. Magdeburg. Initiative Neue Qualität der Arbeit.

Die BGF-Praxis der Krankenkassen – eine kritische Bestandsaufnahme. Vortrag im Rahmen der Selbstverwaltertagung der IG Metall. 21. November 2013. Frankfurt a.M. IG Metall Vorstand.

Qualität, die sich lohnt – Arbeitsschutz als Markenzeichen? Podiumsdiskussion im Rahmen des 8. Arbeitsschutzforums. 3. September 2013. Dresden. Geschäftsstelle der Nationalen Arbeitsschutzkonferenz (NAK), Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin.

Ausbau von Präventionsleistungen . Expertenanhörung zum Gesetzentwurf Förderung der Prävention im Gesundheitsausschuss des Bundestags. 15. Mai 2013. Berlin. Im Auftrag der Deutschen Gesellschaft für Public Health DGPH.

Bloß keine Fehler? Vom Umgang mit Menschen am Arbeitsplatz. TV-Diskussion in der Reihe alpha Forum Wissenschaft. 24. April 2013. München. BR-alpha.

2012

Gesund und aktiv altern im (Pflege-) Beruf. 21. November 2012. Halle/Saale. Diakonie Mitteldeutschland.

Betriebliches Gesundheitsmanagement in KMU: Ansätze, Prozesse, Herausforderungen. Einführungsvortrag im Rahmen der Initiative Netzwerk KMU – Gesundheitskompetenz für Unternehmen in Brandenburg. 26. September 2012, Frankfurt/Oder. 13. September 2012, Potsdam. AOK Nordost, Unternehmensverbände Berlin Brandenburg & DGB.

Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastungen: Umsetzungsstand an den Hochschulen in NRW. 28. August 2012. Hagen. Unfallkasse NRW.

Gesundheitsmanagement im Unternehmen. 30.August 2012. Halle. IHK Halle.

Gesund führen – ein Thema der Unternehmenskultur. 06. August 2012. Grainau. DGB-Bildungswerk Düsseldorf.

KMU-Projekt Betriebliche Gesundheitsförderung an der Hochschule Magdeburg-Stendal. 26.Juni 2012. Halle. IHK Magdeburg.

Aus der Praxis – für die Praxis: Vorstellung Projekts St. Mauritius gGmbH. Vortrag im Rahmen des Netzwerktreffens „Zukunft Pflege“. 18. April 2012. Magdeburg. AOK Sachsen-Anhalt & Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege.

Demografische Herausforderungen für die Betriebliche Beratung. 18.Januar 2012. Quedlinburg. IKK Gesund Plus.

2011

Wie verbreitet ist die Betriebliche Gesundheitsförderung wirklich? Einführungsvortrag im Rahmen des 4. gemeinsamen Präventionskongresses „Gesunde Arbeit, erfolgreiche Betriebe“. 5. Dezember 2011. Dresden. Bundesministerium für Gesundheit & Bundesvereinigung Prävention und Gesundheitsförderung.

Unternehmen unternehmen Gesundheit: Podiumsdiskussion. 1. Dezember 2011. Berlin. Bundesministerium für Gesundheit

Arbeitsschutz und Betriebliche Gesundheitsförderung: Synergien und Potentiale. Arbeitsschutztag Sachsen-Anhalt. 22. September 2011. Bernburg. Landesamt für Verbraucherschutz Sachsen-Anhalt.

Zeitgemäße Betriebliche Gesundheitsförderung: Möglichkeiten und Grenzen. Klausurtagung. 22. Juni 2011. Frankfurt. Industriegewerkschaft Metall.

Qualifizierung in der Betrieblichen Gesundheitsförderung. Dreiländertagung Betriebliche Gesundheitsförderung: Voneinander Lernen – gemeinsam Impulse setzen. 15. März 2011. St. Gallen. Initiative Gesundheit und Arbeit.

2010

Betriebliche Gesundheitsförderung oder Betriebliches Gesundheitsmanagement? Überlegungen zu einer konzeptionellen und terminologischen Klärung. 1. September 2010. Berlin. Techniker Krankenkasse.

Leadership and Health in Civil Society. 30.Juli 2010. Magdeburg. ETC-PHHP Consortium.

Aus-, Weiter- und Fortbildungen im Bereich des Arbeitsschutzes, der Arbeitsmedizin und der Gesundheitsförderung an Universitäten und Fachhochschulen: Informationen zum Studienbereich „Gesundheitsförderung und angewandte Gesundheitswissenschaften“ an der Hochschule Magdeburg-Stenda. 21.-22. Juni 2010. Wörlitz. Ministerium für Gesundheit und Soziales des Landes Sachsen-Anhalt.

Betriebliche Gesundheitsförderung in Einrichtungen des Gesundheitswesens – Die Rolle der Fachkraft für Arbeitssicherheit. 6. Mai 2010. Quedlinburg. Unfallkasse Sachsen-Anhalt.

2009

Betriebliche Gesundheitsförderung oder Betriebliches Gesundheitsmanagement? 20. – 22. November 2009. Unna. Verein Arbeit Gesundheit.

Gesundheitsförderung als Teil der Qualitätssicherung an Hochschulen. 28.September 2009. Dresden. Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung.

Lässt sich Gesundheit managen? Potenziale und Grenzen des BGM. 25. September 2009. Hamburg. Deutsche Gesellschaft für Sozialmedizin und Prävention.

2008

Arbeitsschutz und Betriebliches Gesundheitsmanagement: Synergien und Potenziale. 5.November 2008. Andernach. Unfallkasse Rheinland-Pfalz.

Gesundheitsförderung an Hochschulen. 11. Juni 2008. Potsdam. Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung.

Betriebliches Gesundheitsmanagement in den Ministerien des Landes Sachsen-Anhalt. 6. Juni 2008. Magdeburg. Hochschule Magdeburg-Stendal.